Die juckenden Fasern, die es nicht geben darf ... und mehr

Struktur auf Morgellons.be

Liebe Besucher,

wer sich als Benutzer auf www.Morgellons.be registriert, erhält einen solchen Newsletter. Am Ende dieser E-Mail ist ein Link, um den Emfpang zu beenden.

Morgellons oder Morgellonen erzeugen im Internet ein vielfältiges Echo. Die Ansätze sind unterschiedlich und alle Lager berufen sich auf vorhandene oder fehlende Beweise für ihre Perspektiven. Auf Dauer wird nur eine fruchtbare Diskussion den Patienten eine Hilfe sein. Zu bedenken ist, dass ein Mensch mit akuter Symptomatik unter unerträglichen Qualen kaum Nerven hat, sich zugunsten anderer zu engagieren.

Und wer faserige Strukturen in seiner Haut findet, macht sich kaum Gedanken darüber, ob eine Krankheit wie Borreliose überhaupt erst einmal die Voraussetzungen schuf, durch ein geschwächtes Immunsystem empfänglich für Morgellons zu sein. Solche Zusammenhänge zu entdecken, wird zu Recht von einem Arzt oder Heilpraktiker erwartet, der sich im Bereich systemischer Krankheiten sachkundig gemacht hat. Auch Mediziner haben Schwerpunkte.

Ansonsten ist die Welt groß und bunt. Wer glaubt, etwas für sich gepachtet zu haben und auf andere herabblicken zu müssen, der schaue auch gelegentlich in einen Spiegel. Dies gilt im Besonderen für Redakteure von Mainstream-Medien, Esowatch und Wikipedia.

Die Domain-Namen Morgellons.be , MorgellonsFilm.com und Faserkrankheit.de sind der Versuch, die thematische Relevanz in Suchmaschinen zu erhöhen.

Teil des Internetauftrittes ist ein Forum für registrierte Benutzer. Alle Besucher können kommentieren, jedoch werden die Kommentare manuell freigeschaltet.

Die Navigation auf der linken Seite wurde überarbeitet. Manche Besucher möchten sich orientieren und wissen nicht, wonach sie suchen könnten. Insofern ist die Suchfunktion zwar nützlich, doch nicht allein hilfreich.

Geplant ist das Veröffentlichen von Pressetexten und das Verteilen an 166 Presseportale. Ebenfalls werden die Betreiber deutscher Internetseiten, die über Morgellons informieren, per E-Mail angeschrieben und eingeladen, ihren Beitrag hier zu leisten.

Herzliche Grüße
Redaktion von Morgellons.be